Dreierlei Brot über Nacht (Zitronen-, Tomaten- und Kernebrot)

Der Frühling klopft an die Tür und es wird wärmer. Bei diesem Rezept habt ihr super leckeres Brot, ohne viel Arbeit. Einfach Abends den Teig vorbereiten und morgens weiterverarbeiten und schon fertig. Zum Grillen, für belegte Baguettes unterwegs oder einfach zum Snacken mit etwas Kräuterbutter mhhhh...






Zum Rezept:

Pizzastein/Grill/umgedrehtes Bachblech | 220 °C Ober-Unterhitze | ca. 30 Minuten


Zutaten:

Für den Teig:

500g Mehl Type 550

5g frische Hefe

330ml Wasser

10g Salz

1-2 EL Olivenöl

Für die Variationen:

2EL Tomatenmark

1 Zitrone, unbehandelt

2 EL Nusskernmischung


Zubereitung:

Mehl und Salz in einer Schüssel verrühren. Hefe im Wasser auflösen und zum Mehl geben. Alles gut verkneten. Olivenöl in eine Aufbewahrungsdose geben, wo der Teig genug Platz hat zum Aufgehen und den Teig schön ausbreiten, Deckel drauf und über Nacht in den Kühlschrank legen, so ist er auch für den nächsten Tag direkt vorbereitet. Am Morgen einmal falten und etwa 30 Min. rausstellen, bis er Temperatur angenommen hat, dann kann er verarbeitet werden.


Ofen vorheizen und Teig in drei gleich große Teile teilen. Den ersten Teil mit Tomatenmark verkneten, den zweiten Teil mit Saft einer halben Zitrone und Abrieb verkneten, den dritten Teil mit der Nusskernmischung verkneten. Jetzt die einzelnen Teige zu Stränge formen und nah aneinander legen, so dass sie zusammen backen. Auf ein tiefes Blech ca. 500 ml Wasser einfüllen und auf den Boden des Ofens stellen. Entweder ein Pizzastein oder ein umgedrehtes Blech in den Ofen stellen und heiß werden lassen. Darauf das 3Stränge-Brot geben und ca. 30 Minuten backen.


Danach das Zitronenbrot mit der Zitronenhälfte nochmal einreiben. Das Tomatenbrot mit etwas Tomatenmark einpinseln.Das Brot kann getrennt werden und jedes einzeln genießen oder quer geschnitten werden, damit man ein Dreierlei vom Brot hat.