Zwetschgenkuchen vom Blech

Ganz puristisch kommt dieser Zwetschgenkuchen daher. Hefeboden, Zwetschgen drauf und ein paar Mandelstifte runden den Kuchen ab. Wichtig ist natürlich, dass die Zwetschgen schön reif sind.



Zum Rezept:

1 Blech

200 Grad Ober/Unterhitze | 35-45 Minuten


Zutaten:

350g Mehl

1/2 Würfel frische Hefe

125ml lauwarme Milch

1 Prise Salz

50g Zucker

50g Butter

1 Ei

2Kg Zwetschgen

50g Zimt-Zucker-Gemisch

2-3 EL Semmelbrösel


Zubereitung:

Das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde formen und die Hefe zusammen mit etwas Zucker und etwas lauwarmer Milch zu einem kleinen Vorteil anrühren und etwa 20 Minuten gehen lassen. Danach die restliche Milch, Salz, Zucker, Butter und das Ei dazugeben und zu einem Teig verarbeiten, bis sich der Teig vom Rand löst. Nun den Hefeteig etwa 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

Den Hefeteig danach auf Größe des Bleches ausrollen und auf das Blech geben und mit 2-3 EL Semmelbrösel bestreuen. Diese nimmt den Zwetschgen etwas die Flüssigkeit und lässt den Teig nicht so durchsiffen.

Zwetschgen, waschen, entsteinen und auf den Teig legen. Vor dem Backen mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und bei 200 Grad Ober/Unterhitze etwa 35-40 Minuten backen.